Nach Gesprächen beim FSV Frankfurt

Kapllanis Suspendierung aufgehoben

SID
Dienstag, 10.12.2013 | 17:40 Uhr
Edmond Kapllani stößt wieder zum Profi-Kader der Hessen
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Auf Wunsch des Mannschaftsrates hat Zweitligist FSV Frankfurt die interne Suspendierung von Edmond Kapllani (31) aufgehoben.

Nachdem Kapitän Björn Schlicke und der FSV-Mannschaftsrat das Gespräch mit Geschäftsführer Sport Uwe Stöver und Cheftrainer Benno Möhlmann gesucht hatten und sich dafür aussprachen, Kapllani wieder in den Profikader aufzunehmen, haben die Klub-Verantwortlichen diesem Ansinnen am Dienstag entsprochen.

"Edmond Kapllani hat seinen Fehler eingesehen, daraus die richtigen Schlüsse gezogen und sich dementsprechend verhalten. Das war die Voraussetzung für die Aufhebung seiner Sperre. Die Initiative der Mannschaft zeigt auch, dass davon nichts hängen geblieben ist", sagte Stöver.

Gute Reaktion

"Edmond Kapllani hat nach seiner Suspendierung die richtige Reaktion gezeigt, hat professionell mit hundertprozentigem Einsatz trainiert und sich so gut in die Gruppe eingegliedert", kommentierte Möhlmann die Entscheidung.

Kapllani selbst war sehr zufrieden und zeigte sich reumütig: "Es freut mich, dass ich wieder vollständig - bei Training und Spiel - bei der Mannschaft sein darf. Ich habe mich in Cottbus falsch verhalten und weiß, dass das so nicht passieren darf und auch nicht mehr passieren wird. Es ist ein starkes Zeichen der Mannschaft, dass die Initiative zur Verkürzung der Sperre von ihr kam. Dieses Vertrauen möchte ich auf dem Platz zurückzahlen."

Der 31-Jährige war nach verbalen Vorkommnissen im Rahmen des Punktspiels bei Energie Cottbus (4:1) am 22. November aus disziplinarischen Gründen durch seinen Arbeitgeber vom Spielbetrieb ausgeschlossen worden, trainierte aber weiterhin mit der Mannschaft.

Edmond Kapllani im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung