Dynamo drei Spiele ohne Aoudia

SID
Montag, 23.12.2013 | 23:08 Uhr
Mohamed Aoudia war bisher Toptorschütze der Dresdner
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Dynamo Dresden muss drei Spiele auf Mohamed Aoudia (26) verzichten. Der DFB bestätigte die Drei-Spiele-Sperre nach der roten Karte aus dem Spiel gegen den VfL Bochum.

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss drei Spiele auf Mohamed Aoudia (26) verzichten. Der algerische Nationalspieler hatte am Freitag gegen den VfL Bochum (0:0) in der 71. Minute die Rote Karte gesehen, nachdem er Florian Jungwirth bei einem Luftzweikampf mit dem Ellbogen getroffen hatte.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes bestätigte die Sperre, nachdem Dynamo zunächst Widerspruch gegen den Strafantrag des DFB-Kontrollausschusses eingelegt hatte. Wie der achtmalige DDR-Meister am Montag mitteilte, akzeptiert der Verein nun das Urteil.

Mohamed Aoudia im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung