18. Spieltag, Samstagsspiele

Turnaround oder weiter freier Fall?

Von David Wünschel
Samstag, 14.12.2013 | 12:52 Uhr
Das Hinspiel gegen Cottbus im Juli konnte die Fortuna zuhause mit 1:0 für sich entscheiden
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Am 18. Spieltag kommt es am Samstag zum Duell zwischen Energie Cottbus und Fortuna Düsseldorf (Jetzt im LIVE-TICKER). Die Lausitzer befinden sich in der Krise, bei den Gästen könnte Oliver Reck vom Interims- zum Chef-Trainer werden. Der VfL Bochum empfängt Union Berlin.

Energie Cottbus - Fortuna Düsseldorf (Jetzt im LIVE-TICKER)

Der letzte Pflichtspielsieg gelang Cottbus im September, zuletzt setzte es sechs Niederlagen in Serie. Die Lausitzer sind Schlusslicht und taumeln in Richtung 3. Liga. Jetzt gibt es auch noch personelle Probleme. Stiven Rivic (Sprunggelenk), Andrs Fomitschow (Knie), Ivica Banovic, Marco Stiepermann (beide gelbgesperrt) und Marc-Andre Kruska (grippaler Infekt) fehlen.

Bei Düsseldorf herrscht dagegen Aufbruchsstimmung. Im Spiel eins nach Mike Büskens gelang der Fortuna unter der Regie von Oliver Reck direkt ein 1:0-Auswärtssieg beim FCK. In einer "taktisch und technisch optimalen Partie" trugen die Umstellungen des früheren Torhüters direkt Früchte: So holte er Erwin Hoffer bei seiner Rückkehr auf den Betzenberg in die Startelf, der dankte es ihm mit dem Tor des Tages.

"Jeder wusste genau, was er zu spielen hatte", sagte Tobias Levels. Reck könnte übrigens bald vom Interimstrainer zum Chefcoach aufsteigen. "Natürlich steht er auf unserem Zettel", sagte Vorstandsboss Peter Frymuth.

VfL Bochum - Union Berlin (Jetzt im LIVE-TICKER)

Seit sechs Spielen wartet Union mittlerweile auf einen Sieg, die Berliner drohen die Aufstiegsplätze aus den Augen zu verlieren. "Wir dürfen den Anschluss nicht verlieren. Jetzt müssen wir aber auch wieder nach unten gucken", stellte Mittelfeldspieler Benjamin Köhler fest und sagte mit Blick auf die Partien gegen Bielefeld und Bochum: "Wir haben in diesem Jahr noch zwei Spiele und werden uns nicht in unser Schicksal ergeben."

Verzichten muss Union dabei auf Patrick Kohlmann und Sören Brandy, die beide gelbgesperrt fehlen. Zudem fallen Fabian Schönheim, Christian Stuff und Björn Jopek verletzt aus.

VfL-Coach Peter Neururer hingegen kann fast aus dem Vollen schöpfen - einzig Mounir Chaftar fällt verletzungsbedingt aus. "Wir müssen auf uns schauen und nach vorne spielen. Union hat in Mattuschka, Köhler oder Nemec starke Offensivspieler. Aber es ist unser Anspruch, drei Punkte zu holen", gab Neururer die Richtung vor.

Der 18. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung