Vorschau Samstagsspiele 2. Liga

Gipfeltreffen auf dem Betze

Von Marco Heibel
Donnerstag, 21.11.2013 | 23:13 Uhr
Willi Orban (l.) und der 1. FC Kaiserslautern wollen gegen Berlin den nächsten Sieg einfahren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Samstagsspiele des 15. Spieltags in der 2. Bundesliga haben es in sich. Der Tabellendritte aus Kaiserslautern empfängt den Tabellenvierten Union Berlin zum direkten Duell. Spitzenreiter 1. FC Köln kann im Parallelspiel gegen den FC Ingolstadt zum Nutznießer werden.

1. FC Kaiserslautern - Union Berlin (Samstag, 13 Uhr im LIVE-TICKER)

Vier Siege und drei Unentschieden hat der 1. FC Kaiserslautern geholt, seitdem Kosta Runjaic am 8. Spieltag bei den roten Teufeln erstmals auf der Trainerbank saß. In einer reinen "Runjaic-Tabelle" wären die Pfälzer sogar Erster. Doch auch so liegt der Klub mit Platz drei und nur zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Köln im Plan.

In der Partie gegen den punktgleichen, um sechs Tore schlechteren Tabellennachbarn Union Berlin soll der nächste Schritt getan werden. Ob dem FCK die Spitzenspielschwäche des Gegners, der gegen Fürth (2:4) und in Köln (0:4) nichts zu bestellen hatte, in die Karten spielt? Union-Kapitän Torsten Mattuschka: "Lautern wird ein anderes Spiel. Die haben mehr Druck. Die spielen zu Hause, sind Favorit und wollen uns aus dem Stadion schießen. Wir werden alles dagegen tun."

Während bei den Eisernen kurzfristig niemand fehlt, muss Kaiserslautern ohne den gelbgesperrten Flügelspieler Marcel Gaus auskommen. Abwehrchef Marc Torrejon ist nach seinem Muskelfaserriss in der Wade zwar wieder genesen, doch Trainer Runjaic will "kein Risiko eingehen". Willi Orban könnte seinen Platz einnehmen.

1. FC Köln - FC Ingolstadt (Samstag, 13 Uhr im LIVE-TICKER)

13 Spieltage war der 1. FC Köln im Unterhaus nicht zu schlagen, dann brachte ausgerechnet Ex-FC-Trainer Peter Neururer mit dem VfL Bochum den Geißböcken die erste Pleite bei (0:1). Anders als in der Vergangenheit hielten sich die Nachwehen in der Domstadt aber in Grenzen. Trainer Peter Stöger kann mit der Niederlage sogar ganz gut leben: "Wir waren ja nicht die schlechtere Mannschaft oder sind an die Wand gespielt worden. Insgesamt stimmt die Richtung, auch wenn wir mehr Punkte haben müssten."

Gegner FC Ingolstadt erlebte einen katastrophalen Saisonstart, hat nach dem Trainerwechsel von Marco Kurz zu Ralph Hasenhüttl aber drei der letzten fünf Spiele gewonnen und steht mittlerweile auf dem Relegationsplatz. Die Hoffnungen auf einen Überraschungserfolg in Köln ruhen unter anderem auf Moritz Hartmann. Hasenhüttl, von 1998 bis 2000 selbst beim FC als Spieler unter Vertrag, schätzt den Ex-Kölner und lobt "seinen läuferischen Einsatz und seine Ballsicherheit".

Beiden Teams haben kurzfristig Ausfälle zu beklagen. Bei Köln fehlt Maximilian Thiel wegen eines Muskelfaserrisses. Die Schanzer müssen Leon Jessen (Knieprobleme) ersetzen, zudem ist Almog Cohen rotgesperrt.

Der 15. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung