Nach der 7. Pleite in Folge

Bielefeld: Ultimatum für Trainer Krämer

Von Marco Heibel
Montag, 25.11.2013 | 10:58 Uhr
Bielelfelds Trainer Stefan Krämer muss in Frankfurt punkten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach sieben Niederlagen in Folge wird die Luft bei Arminia Bielefeld für Aufstiegstrainer Stefan Krämer allmählich dünn. Vorstand, Management und Aufsichtsrat saßen in der Nacht auf Samstag nach der 0:2-Niederlage gegen den VfL Bochum bis in die frühen Morgenstunden beisammen. Geschäftsführer Marcus Uhlig fordert nun dringend Punkte.

"Wir haben bis drei Uhr unsere brisante Situation analysiert", sagte Uhlig zu "Bild".

Der 42-Jährige stellte klar, dass Krämer auch am kommenden Montag beim FSV Frankfurt auf der Bank sitzen wird. Allerdings sei die Geduld bald aufgebraucht: "Wir brauchen jetzt Ergebnisse."

Die Hoffnungen trägt auch Torjäger Fabian Klos, der gegen Bochum nach seiner Gesichtsfraktur sein Comeback nach fast zwei Monaten gab.

"Mir fehlt zwar noch etwas die Form, aber die kommt garantiert ganz schnell zurück. Gegen Frankfurt will ich von Anfang an auflaufen", sagte Klos.

Alles zu Arminia Bielefeld

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung