Nach Attacken gegen Bus

Paderborn verhängt Stadionverbote

SID
Dienstag, 05.11.2013 | 18:05 Uhr
Der SC Paderborn musste mehrere Stadionverbote verhängen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Zweitligist SC Paderborn hat im Kampf gegen gewaltbereite Anhänger konsequent durchgegriffen und Stadionverbote gegen elf Hooligans ausgesprochen. Damit reagierte der Verein auf Randalierer.

Im Vorfeld des Heimspiels gegen den FC Ingolstadt (1:1) hatten Stadionbesucher einen Bus attackiert und bei dem Vorfall einen Polizeibeamten verletzt. "Wir verurteilen ein solches Verhalten auf das Schärfste. Diese Chaoten sind keine Fußballfans und keine Fans des SCP, sondern schlichtweg Gewalttäter", sagte Vizepräsident Martin Hornberger.

Der SC Paderborn im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung