Zweite Niederlage für Köln

Schmadtke poltert: "Viel zu wenig"

SID
Montag, 25.11.2013 | 23:19 Uhr
Jörg Schmadtke vermisst beim 1. FC Köln eine gewisse Einfachheit
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Live
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Live
Utrecht -
PSV
Serie A
Live
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Live
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Der Geschäftsführer des 1. FC Köln Jörg Schmadtke ist nach der zweiten Niederlage in Folge mit seiner Mannschaft hart ins Gericht gegangen. Fußball müsse gerade im letzten Spieldrittel auch mal wehtun.

"Für eine Mannschaft, die ein Drittel der Saison in der Spitze dabei ist, ist mir das viel zu wenig", kritisierte Schmadtke im Interview mit dem "Express": "Wenn man aufsteigen will - und das wollen wir hier alle - dann erwarte ich mehr. Da war mir vieles zu selbstgefällig."

Als die Geißböcke gegen Bochum verloren, dachten viele Menschen im Umfeld des Vereins an einen kleinen Ausrutscher, doch die Niederlage gegen Ingolstadt gibt dem 49-Jährigen zu denken: "Wir hatten bis zum Union-Spiel eine gewisse Leichtigkeit. Die ist verloren gegangen."

"Alles zu kompliziert"

Vor den Hamburg-Duellen gegen St. Pauli und den Hamburger SV im DFB-Pokal fordert der Geschäftsführer nun eine gewisse Einfachheit: "Das ist mir alles zu kompliziert. Wir müssen wieder eine Idee entwickeln, wie wir im letzten Spieldrittel zum Abschluss kommen wollen. Aber in dieser Zone ist das harte Arbeit, das tut auch mal weh."

Die einseitige Kritik an den FC-Stürmern Patrick Helmes und Anthony Ujah lässt er nicht gelten: "Ich muss die Stürmer auch in die Situation bringen, dass sie Tore schießen können." Mit 27 Punkten liegt Köln mit einem Punkt Rückstand auf Kaiserslautern auf dem zweiten Tabellenplatz.

Der 1. FC Köln im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung