2. Liga, 15. Spieltag, Freitagsspiele

Platzt der Energie-Knoten?

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 20.11.2013 | 23:22 Uhr
Schlechte Stimmung: Tabellenplatz 18 für Cottbus - platzt jetzt gegen den FSV der Knoten?
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Am Freitag erwacht die 2. Liga aus der Länderspielpause. Zum Auftakt des 15. Spieltags im Unterhaus kommt es im Stadion der Freundschaft zum Duell der Krisenklubs Energie Cottbus und FSV Frankfurt. Sandhausen empfängt BVB-Bezwinger SC Paderborn. Auf der Alm stemmt sich Arminia Bielefeld gegen den erstarkten VfL Bochum.

Arminia Bielefeld - VfL Bochum (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Arminia Bielefeld hat schon bessere Tage erlebt. Die schwarze Niederlagenserie hält nun schon seit bedrohlichen sechs Spielen an, zudem spielt der klamme Klub am Freitag nach der Insolvenz des Trikotsponsors mit blanker Brust. Sportlich und wirtschaftlich herrscht derzeit also massiver Notstand auf der Alm. Mit dem VfL Bochum reist nun auch noch ein wiedererstarkter Gegner in die Schüco-Arena.

Gut für Trainer Stefan Krämer, dass die Verantwortlichen der Arminia in dieser Situation kühlen Kopf bewahren und dem Übungsleiter trotz Platz 17 (noch) nicht den branchenüblichen Laufpass gegeben haben. Der dankt es vor dem wichtigen Duell mit kämpferischen Parolen: "Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir bissig sein, rennen bis zum Umfallen und mutig nach vorne spielen. Wir müssen marschieren wie die Wahnsinnigen."

"Bochum hat momentan einen Lauf, den es für uns gilt, zu stoppen. Das ist unsere verdammte Pflicht", weiß Krämer aber auch um die Stärke des VfL. Bochum sammelte sieben Punkte aus den letzten drei Spielen, darunter gegen den FCK (0:0) und Köln (1:0) - nach zuvor vier Pleiten. Krämer würde sich zu gern ein Beispiel am Revierklub nehmen, VfL-Coach Peter Neururer hat aber andere Vorstellungen: "Dass wir drei Punkte holen wollen, ist klar."

Energie Cottbus - FSV Frankfurt (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Im Stadion der Freundschaft treffen am Freitag zwei der formschwächsten Teams der Liga aufeinander. Gastgeber Energie Cottbus steht nach drei Pleiten in Folge am Tabellenende. Auch der Trainerwechsel brachte zunächst keinen Erfolg - Stephan Schmidt konnte bei seinem Debüt die 0:3-Niederlage auf St. Pauli nicht verhindern.

"Die Spieler brauchen den Trainer, der Trainer braucht aber auch die Spieler", fordert Schmidt vor dem Krisengipfel gegen den Tabellen-13. den Zusammenhalt aller Beteiligten. Was die Lausitzer nicht brauchen können, sind Störfeuer. Doch die behindern derzeit die Vorbereitung. Der Anwalt von Ex-Trainer Rudi Bommer droht mit Klage, da Schmidt die Fitness der Energie-Profis offenbar anzweifelte.

Der kriselnde FSV (ein Punkt aus den letzten vier Spielen) indes plagt sich mit Personalproblemen. Mathew Leckie, Nikita Rukavytsya, Edmond Kapllani und Joan Oumari sind allesamt angeschlagen. Zudem muss Keeper Patric Klandt mit einer Knieverletzung passen. "Ich bin zuversichtlich, dass wir am Freitagabend eine gute Mannschaft auf dem Platz haben, die dieser Aufgabe auch gerecht wird", so Coach Benno Möhlmann trotzig.

SV Sandhausen - SC Paderborn (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Im Hardtwaldstadion kommt es zum Duell zweier Verlierer des 14. Spieltags. Sandhausen und Paderborn unterlagen den Bundesliga-Absteigern aus Düsseldorf und Fürth und sind damit im direkten Duell gefordert, will man den Vorsprung auf die Abstiegszone von drei (Sandhausen), bzw. fünf Punkten (Paderborn) weiter komfortabel gestalten.

Die Sandhäuser nutzten die Länderspielpause für ein Testspiel, holten sich aber eine 2:3-Pleite gegen den französischen Drittligisten SR Colmar ab. Trainer Alois Schwartz beruft sich vor der kommenden Aufgabe deswegen lieber auf die Leistung aus dem Fortuna-Spiel: "Wir haben zuletzt in Düsseldorf eine große Laufbereitschaft an den Tag gelegt und blieben unbelohnt. Diese drei Punkte wollen wir uns jetzt zu Hause gegen den Tabellenachten holen."

Die Gäste reisen auch mit einem Testspiel-Ergebnis im Hinterkopf in die Kurpfalz - allerdings einem hervorragenden. Durch einen 2:1-Erfolg gegen Borussia Dortmund tankte die Elf enorm viel Selbstvertrauen. "Dieser Sieg gibt uns zusätzliche Motivation und Sicherheit", so Trainer Andre Breitenreiter, der beim heimstarken SVS (noch keine Niederlage) aber drei gesperrte Spieler ersetzen muss: Markus Krösche fehlt wegen der fünften Gelben, Mario Vrancic und Thomas Bertels müssen Rotsperren absitzen.

Der 15. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung