Frankfurt: Ärger mit Sponsor

SID
Freitag, 29.11.2013 | 19:34 Uhr
Der FSV Frankfurt hat Ärger mit Partner Saudia Airlines
© getty
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der FSV Frankfurt wird nach einem Medienbericht die Partnerschaft mit der Fluggesellschaft Saudia Airlines überprüfen.

In einer Pressemitteilung stellten die Hessen klar, dass ihnen nicht bewusst gewesen war, "dass der neue Partner laut Pressebericht vom 29.11.2013 in der "FAZ" eine diskriminierende Haltung einnimmt und offenbar keine israelischen Staatsbürger transportiert".

Der FSV Frankfurt stehe für politische Neutralität, Vielfalt und Toleranz und würde nie wissentlich eine solche Partnerschaft eingehen, hieß es weiter: Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, würde das Vertragsverhältnis seitens des FSV Frankfurt unverzüglich beendet werden.

Der FSV Frankfurt im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung