Fortbildung bei vier Bundesligisten

Hasenhüttl "inkognito" bei Klopp

SID
Donnerstag, 17.10.2013 | 16:53 Uhr
Ralph Hasenhüttl besuchte unerkannt Trainingseinheiten von vier Bundesligisten
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Ralph Hasenhüttl vom Zweitligisten FC Ingolstadt hat seine vereinslose Zeit im Sommer zu einer besonderen Art der Fortbildung genutzt. Der 46-Jährige besuchte unerkannt Trainingseinheiten von vier Bundesligisten, darunter auch Vize-Meister Borussia Dortmund.

"Ich war inkognito bei Klopp und den anderen Kollegen, stand teilweise mit dem Mountainbike am Trainingsplatz und habe zugeschaut. Die Leute sollten mich nicht erkennen, sondern ich wollte das nur für mich mitnehmen", sagte Hasenhüttl bei "Sport 1". Neben dem BVB habe er auch Borussia Mönchengladbach, dem 1. FC Nürnberg sowie dem VfB Stuttgart einen Besuch abgestattet: "Ich wollte mir zudem meine Eindrücke holen und es war interessant zu sehen, wie jeder Trainer arbeitet. Ich wollte auch Bestätigung für meine eigene Arbeit finden."

Am Sonntag debütiert Hasenhüttl im Zweitliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf an der Seitenlinie des Tabellenschlusslichts Ingolstadt. "Es ist ein Verein, in dem sehr professionell gearbeitet wird. Ich bin der Meinung, dass es sowohl in der Mannschaft als auch im Umfeld große Möglichkeiten gibt", sagte Hasenhüttl.

Der FC Ingolstadt in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung