Montagsspiel der 2. Liga

Hat Bochums Talfahrt ein Ende?

Von Marco Heibel
Montag, 28.10.2013 | 13:21 Uhr
Peter Neururer sitzt beim VfL Bochum trotz der letzten Misserfolge fest im Sattel
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Live
Juventus -
Cagliari
Primera División
Live
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Live
Stoke -
Arsenal
Championship
Live
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Vor dem Montagsspiel des 12. Spieltags könnten die Vorzeichen unterschiedlicher kaum sein. Während der 1. FC Kaiserslautern unter dem neuen Trainer Kosta Runjaic wieder in die Spur gefunden hat und um den Aufstieg mitspielt, verlor der VfL Bochum zuletzt viermal und ist auf Rang 16 abgerutscht. Heißt es für Trainer Peter Neururer gar: Wende oder Ende?

"Es ist im Verein unser fester Wille, weiter mit Peter Neururer zu arbeiten. Wir stehen zu ihm und da gibt es auch keine Grauzone", erklärte Bochums Aufsichtsratschef Hans-Peter Villis auf der Jahreshauptversammlung des Ruhrpott-Klubs. Auch Neururer selbst will keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass er die Mannschaft noch erreicht: "Wir sind nicht am Ende mit unserem Latein, sondern erst am Anfang."

VfL-Abwehrspieler Patrick Fabian nimmt sich und die Kollegen nach den schwachen Leistungen der Vorwochen in die Pflicht und setzt für das Flutlichtspiel auf Grundtugenden: "Im Ruhrpott gilt das Prinzip der Maloche, das wollen wir auf dem Rasen umsetzen. Wir wollen Lautern keine Luft zum Atmen lassen." Fehlen wird dem VfL Ex-Nationalspieler Lukas Sinkiewicz. Der 28-Jährige hat sich unter der Woche einen Muskelfaserriss zugezogen.

Runjaic kündigt offensive Gangart an

Die formstarken Lauterer (acht Punkte aus den letzten vier Ligaspielen) haben dank der schwächelnden Konkurrenz die Chance, mit einem Sieg erstmals seit dem 4. Spieltag wieder auf einen der Aufstiegsplätze zu klettern. Entsprechend offensiv will Trainer Runjaic agieren, wie er fast poetisch ankündigte: "Wir werden auch tief im Westen hoch stehen."

Gut möglich, dass der 42-Jährige seiner Mannschaft im Gegensatz zum 2:2 gegen den Karlsruher SC ein anderes Gesicht verleihen wird: "Es sind viele Spieler an der ersten Elf dran und haben sich ihre Chance mit Sicherheit verdient. Jeder fitte Spieler ist auch eine Option für den Kader."

Die Statistik meint es gut mit dem FCK: Seit 1989 haben die Pfälzer nur ein Spiel im Ruhrstadion verloren. Pikant: Beim 0:4 in der Saison 2003/04 hieß der VfL-Trainer ebenfalls Peter Neururer.

Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung