Dienstag, 15.10.2013

Sorgen um Energie Cottbus

Geyer: Union kann Bundesliga

Trainer-Legende Ede Geyer hält einen Aufstieg von Union Berlin in die Bundesliga für möglich. Der 69-Jährige erinnert sich an den "fetten" Torsten Mattuschka und sorgt sich um seinen Ex-Verein Energie Cottbus.

Der ehemalige DDR-Nationaltrainer Ede Geyer traut Union einen Aufstieg in die Bundesliga zu
© getty
Der ehemalige DDR-Nationaltrainer Ede Geyer traut Union einen Aufstieg in die Bundesliga zu

"Ich traue Union den Aufstieg zu", sagte Geyer der "B.Z." vor dem Derby am Freitag bei Energie Cottbus. Die Berliner belegen punktgleich hinter dem 1. FC Köln und Greuther Fürth den Relegationsplatz. Großen Anteil am Erfolg der Eisernen hat Kapitän Mattuschka.

Als Geyer Trainer in Cottbus war, holte er ihn 2002 zu Energie und damit in den Profi-Fußball. "Wir testeten gegen einen kleinen Amateurklub, für den er spielte. Man konnte schon sehen, dass er mit dem Ball umgehen konnte. Aber er war, wie soll ich sagen, schon etwas fett. Da habe ich ihm gesagt, dass er abnehmen muss, dann könne er zu uns kommen. Das hat er dann auch gemacht", so Geyer.

Cottbus muss aufpassen

Bislang eher durchwachsen läuft die Saison für Geyers Ex-Team Cottbus. "Sie müssen aufpassen, dass sie nicht unten reinrutschen", meinte er. Zwar sind die Lausitzer Zehnter, der Vorsprung auf Platz 16 beträgt jedoch nur einen Punkt.

Geyer selbst, der bis 1990 der letzte DDR-Nationaltrainer war, kann sich durchaus vorstellen, noch einmal auf die Trainerbank zurückzukehren: "Ich verfolge den Fußball, bin fit und habe noch immer große Lust." Zuletzt coachte er bis 2008 Dynamo Dresden.

Alles zu Union Berlin

Jonas Schützeneder

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.