18.000 € Geldstrafe für 1860 München

SID
Mittwoch, 02.10.2013 | 12:26 Uhr
Der TSV 1860 hat dem Urteil bereits zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig
© getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
Live
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Live
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

1860 München ist vom Sportgericht des DFB wegen unsportlichen Verhaltens der Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 18.000 Euro belegt worden.

Im DFB-Pokalspiel der Löwen am 2. August hatten Fans in der 50. Minute drei leere Bierbecher auf das Spielfeld geworfen. Anschließend waren im Münchner Block pyrotechnische Gegenstände gezündet worden.

Zudem hatte es im Ligaspiel am 18. August gegen den FC Ingolstadt rassistische Rufe gegen Gästespieler Danny da Costa gegeben. Der Randalierer konnte ermittelt werden und ist inzwischen mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt worden. Dies wirkte sich laut Sportgericht strafmildernd aus.

Der TSV 1860 hat dem Urteil bereits zugestimmt, dieses ist damit rechtskräftig.

1860 München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung