Aufstiegsexperte in München vorgestellt

Funkel bei 1860 vor "schwieriger Aufgabe"

SID
Sonntag, 08.09.2013 | 15:10 Uhr
Friedhelm Funkel gilt in Deutschland nach den Aufstiegen mit Köln und Frankfurt als Zweitligaexperte
© getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Auf gut bayrisch und mit einem Schuss Demut hat sich Friedhelm Funkel als Trainer bei Zweitligist 1860 München vorgestellt.

"Grüß Gott! So sagt man ja hier - und daran werde ich mich auch ganz schnell gewöhnen", sagte der Rheinländer bei seiner Präsentation als neuer Coach der Löwen am Sonntag in München.

Funkel hat bei Sechzig am Samstag einen Einjahresvertrag mit einer "leistungsbezogenen Option" auf Verlängerung unterschrieben. Diese gilt vermutlich im Aufstiegsfall. Der 59 Jahre alte Routinier und Aufstiegsexperte, der bereits fünfmal ins Oberhaus vorrückte, soll 1860 nach zehn Jahren wieder zurück in die Bundesliga führen.

Hohe Ziele für die Löwen

"Ihr habt, wir haben hohe Ziele. Wir wollen versuchen, die Mannschaft wieder in Schuss zu bringen und versuchen, wieder in die Bundesliga aufzusteigen", sagte Funkel zu Sportdirektor Florian Hinterberger und Präsident Gerhard Mayrhofer, die ihm bei seiner Vorstellung im Teamhotel Rilano im Münchner Norden flankierten.

Er stehe beim Tabellensechsten vor einer "interessanten, aber auch schwierigen Aufgabe" und wolle mit den Löwen "erfolgreichen Fußball" sowie "nach vorne spielen", sagte Funkel.

Seine jüngste Kritik am mitunter hektischen Umfeld bei 1860 und Investor Hasan Ismaik relativierte er. "Ich habe immer gesagt, dass ich 1860 für einen Verein halte, der, wenn Ruhe ist, die Chance hat, oben mitzuspielen - mehr habe ich nicht gesagt."

Die Zusammenarbeit mit Geldgeber Isamaik werde "wichtig sein", meinte er. Ismaik hatte der Personalie Funkel am Freitag nach einem Telefonat mit Präsident Mayrhofer zugestimmt. "An unserem Ziel hat sich nichts geändert, wir wollen aufsteigen", betonte der Klubboss: "Und dafür haben wir mit Friedhelm Funkel genau den richtigen Mann."

Markus von Ahlen Co-Trainer

Funkel hat sich für den bisherigen U21-Trainer der Löwen, Markus von Ahlen, als Assistent entschieden. Ingo Seibert bleibt für den Fitnessbereich zuständig, Kurt Kowarz Torwarttrainer. Dazu kommt auch von der U21 Christian Holzer.

Das häufig unruhige Umfeld schrecke ihn nicht, meinte Funkel: "Ich kenne das aus Berlin, aus Köln, auch aus Frankfurt. Damit muss man sich auseinandersetzen, damit muss man leben." Kleinere Anpassungsschwierigkeiten zeigte Funkel, der mit Jeans und weißem Hemd erschien, nur in einer Frage: Als er über die Heimstatt der Löwen sprach, redete er vom Olympiastadion, bemerkte seinen kleinen Fauxpas aber schnell - und korrigierte sich.

Friedhelm Funkel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung