Transfercoup: Köln holt Helmes zurück

SID
Sonntag, 01.09.2013 | 17:10 Uhr
Patrick Helmes (r.) erzielte in 150 Erst- und Zweitligapartien in Deutschland 76 Tore
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Köln hat kurz vor Schließung des Transfer-Fensters noch einen Coup gelandet und Ex-Nationalspieler Patrick Helmes vom VfL Wolfsburg zurückgeholt.

"Er wird seinen Vertrag in Wolfsburg auflösen und bei uns einen Dreijahresvertrag unterschreiben", sagte FC-Sportdirektor Jörg Schmadtke am Sonntag nach dem 4:1 (3:1) gegen Erzgebirge Aue. Der FC ist zwar finanziell stark unter Druck, geht das "minimale Risiko" aber laut Schmadtke gerne ein: "Das ist überschaubar und tragbar."

Trainer Peter Stöger hatte Helmes (29) bereits als erfahrenen, guten Mann bezeichnet, "der unsere jungen Spieler führen kann". Mittelfeldspieler Marcel Risse sagte bei "Sky", dass Helmes schon am Montag in Köln als Neuzugang vorgestellt wird. Der neue FC-Profi wird bei seinem Gehalt, das in Wolfsburg vier Millionen Euro pro Jahr betragen haben soll, erhebliche Abstriche machen müssen.

Der gebürtige Kölner spielte bereits von 1997 bis 2000 und von 2005 bis 2008 für den FC. 2007 debütierte er als Kölner Zweitliga-Spieler für die Nationalmannschaft, in der er bis heute 13-mal eingesetzt wurde, zuletzt im August 2010. In Wolfsburg hatte er nach zahlreichen Verletzungen keine Chance auf die Rückkehr ins Bundesliga-Team, in dieser Saison kam er bisher nur in der 2. Mannschaft in der Regionalliga Nord zum Einsatz.

Auch Petric ein Kandidat?

Der "Express" berichtet derweil, dass die Kölner auf der Suche nach einem erfahrenen Offensivspieler Mladen Petric auf dem Zettel haben. Der 32-Jährige ist derzeit vereinslos. Er soll doch nicht wie zuletzt berichtet kurz vor einem Engagement beim englischen Zweitligisten FC Reading stehen.

"Wenn wir im Rahmen unseres Budgets einen Spieler finden, der uns weiterhilft, könnte es sein, dass wir noch aktiv werden. Das kann am Wochenende sein", erklärte Kölns Coach Peter Stöger.

Der 1. FC Köln im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung