Nachwuchsstürmer erleidet Schädelbruch

Bebou: "Der schlimmste Moment meines Lebens"

SID
Freitag, 12.07.2013 | 14:02 Uhr
Ihlas Bebou erlitt im Testspiel der Fortuna gegen Grasshopper Zürich einen Schädelbruch
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei Nachwuchsstürmer Ihlas Bebou vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf sitzt der Schrecken nach seinem Schädelbruch im Testspiel gegen Grasshopper Zürich noch tief.

"Die Verletzung war der schlimmste Moment meines Lebens", sagte der 19-Jährige der Bild-Zeitung, "das war ein Schock für mich. Aber der Arzt meinte, dass es nicht so schlimm ist und ich noch Glück hatte."

Bebou, der zur kommenden Saison seinen ersten Profivertrag unterschrieben hat, kann frühestens in zwei Monaten wieder Fußball spielen. Noch am Freitag sollte der Deutsch-Togolese nach einem Krankenhaus-Aufenthalt in Biel/Schweiz nach Düsseldorf zurückkehren. Ihm gehe es "schon viel besser", sagte Bebou, "ich kann auch wieder alle Körperteile bewegen. Die Betreuung im Krankenhaus war wirklich sehr gut."

Nach dem folgenschweren Zusammenstoß mit einem Gegenspieler am Dienstag ("Daran habe ich keine Erinnerung") hatte Bebou kurzzeitig mit Lähmungserscheinungen zu kämpfen gehabt.

Ihlas Bebou im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung