Kontakte zu Schmadtke bereits im letzten Jahr

Köln buhlt um Schmadtke und Twente-Stürmer

Von Martin Grabmann
Sonntag, 16.06.2013 | 16:59 Uhr
Der ehemalige Bundesligatorhüter Jörg Schmadtke ist seit 2001 als Sportdirektor tätig
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Nach der Verpflichtung des neuen Trainers Peter Stöger soll der Zweitligist auch einen neuen Manager im Auge haben. Der Ex-Hannoveraner Schmadtke wurde bislang mit Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht.

Der 1. FC Köln soll bei der Umstrukturierung der sportlichen Leitung an einer Verpflichtung von Jörg Schmadtke interessiert sein. Der ehemalige Sportdirektor von Hannover 96 stand bereits im vergangenen Jahr in Kontakt mit dem Zweitligisten.

Wie der "Express" berichtet, soll Schmadtke nach der Verpflichtung des neuen Trainers Peter Stöger der nächste Neuzugang in der sportlichen Leitung der Kölner werden. Geschäftsführer Alexander Wehrle wolle den Klub durch eine Umstrukturierung erstligatauglich machen. "Ich kann da sehr hartnäckig sein. In zwei Wochen wissen wir wohl mehr über die künftige Struktur", sagte Wehrle der Zeitung.

Schmadtke, der auch als Kandidat für die Nachfolge von Wolf Werner bei Fortuna Düsseldorf gilt, schloss einen Wechsel an den Rhein nicht aus: "Ich höre mir jedes seriöse Angebot an, wenn das Konzept stimmt, ligaunabhängig. Ich bin bereit für eine neue Herausforderung."

Kontakte bereits im letzten Jahr

Schon im letzten Jahr gab es Kontakte zwischen dem 49-Jährigen und dem 1. FC Köln, Schmadtke blieb nach einer angeblichen Einigung mit der dortigen Vereinsführung allerdings in Hannover. Statt des gebürtigen Düsseldorfers wechselte Jörg Jakobs als Kaderplaner in die Domstadt, der vorher gemeinsam mit Schmadtke bei den Niedersachsen zusammenarbeitete.

Der ehemalige Bundesligatorhüter Schmadtke ist seit 2001 als Sportdirektor tätig und war bis 2008 bei Alemannia Aachen und von 2009 bis 2013 bei Hannover 96 beschäftigt. Nach Unstimmigkeiten mit Trainer Mirko Slomka beendeten die Niedersachsen das Arbeitsverhältnis mit Schmadtke im April 2013 auf dessen Wunsch.

Interesse auch an Twente-Angreifer Plet

Darüber hinaus hat Köln offenbar Interesse am niederländischen Angreifer Glynor Plet (26), der zuletzt von Twente Enschede zum KRC Genk nach Belgien ausgeliehen wurde. Dies berichten niederländische Medien. Der Mittelstürmer weist mit 1,95 m Gardemaß auf und erzielte im Februar in der Europa League in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleichstreffer beim VfB Stuttgart.

Zuletzt hatte der FC, Klub des neuen Trainers Peter Stöger, in Maximilian Thiel (Wacker Burghausen), Marcel Risse (FSV Mainz 05) und Roman Golobart (Wigan Athletic) bereits drei Neuzugänge vermeldet.

Glynor Plet im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung