Vorschau, 29. Spieltag: Aue - Kaiserslautern

Kaiserslautern im Erzgebirge unter Zugzwang

Von Marco Nehmer
Montag, 15.04.2013 | 14:53 Uhr
Im Hinspiel siegten die Roten Teufel um Dominique Heintz (l.) souverän mit 4:1
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der 1. FC Kaiserslautern gastiert zum Abschluss des 29. Spieltags bei Erzgebirge Aue (Mo., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER) und muss nach dem Last-Minute-Sieg des 1. FC Köln am Sonntag im Kampf um den Relegationsplatz nachlegen. Köln belegt mit einem Punkt Vorsprung auf Lautern Rang drei. Doch beim abstiegsbedrohten Gegner des FCK zeigt die Formkurve nach oben.

"Aue hat gegen Bochum gewonnen und wird mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen", weiß FCK-Trainer Franco Foda, dass die Aufgabe im Erzgebirge zum Stolperstein für die Pfälzer werden kann. Das 3:0 beim VfL unterstrich, dass die Veilchen den Abstiegskampf angenommen haben. Aus den letzten vier Spielen holte Aue sieben Zähler und liegt auf dem 14. Platz.

Doch auch Kaiserslautern zeigte zuletzt eine gute Leistung. Der direkte Konkurrent Köln wurde mit 3:0 aus dem Stadion geschossen. "Gegen Köln, das war ganz okay. Aber davon kannst du dir in Aue nichts kaufen", sagte Mimoun Azaouagh - der Kölner Siegtreffer in der 93. Minute gegen Aalen am Sonntag hat dem FCK wieder die Rolle des Jägers aufgetragen.

"Wir müssen den Kampf annehmen und unsere individuelle Qualität als Mannschaft ausspielen", meinte Alexander Baumjohann. Sollten die Roten Teufel ihr Potenzial abrufen, ist sich der 26-Jährige sicher: "Dann werden wir die drei Punkte auch mit nach Kaiserslautern nehmen."

Aue-Trainer Baumann: "Kleine Rechnung offen"

Aue könnte derweil mit einem Sieg den Vorsprung auf Rang 16 auf sechs Zähler ausbauen. "Sie wollen unbedingt hoch, aber wir wollen die Klasse halten. Dafür brauchen wir die drei Punkte", will Tobias Nickenig, Torschütze beim Sieg in Bochum, nicht als Sparringspartner für den Aufstiegsaspiranten herhalten.

Auch Aue-Trainer Karsten Baumann rechnet sich etwas aus. Der 43-Jährige bemühte die 1:4-Niederlage der Veilchen im Hinspiel im Fritz-Walter-Stadion als Motivationsquelle und sagte: "Da haben wir vielleicht noch eine kleine Rechnung offen."

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Erzgebirge Aue: Männel - Schlitte, Nickening, Paulus, Klingbeil - Schröder, Pezzoni - Müller, Fink, Hochscheidt - Sylvestr

1. FC Kaiserslautern: Sippel - Dick, Simunek, Torrejon, Löwe - Borysiuk - Azaouagh, Baumjohann, Fortounis - Bunjaku, Idrissou

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung