Die Schlammschlacht geht weiter

Steiner vs. Ismaik: "Das finde ich lächerlich"

SID
Sonntag, 28.04.2013 | 13:06 Uhr
Ein Bild aus "glücklicheren" Tagen: Investor Hasan Ismaik und Ex-Präsident Dieter Schneider
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Nach der fehlenden Bestätigung Hep Monatzeders als Löwen-Präsident attackiert 1860 Münchens Aufsichtsratschef Otto Steiner Investor Hasan Ismaik. Als möglicher Nachfolger Monatzeders wird bereits Ex-Präsident Albrecht von Linde gehandelt.

"Jetzt im Nachhinein das als ein Komplott des Aufsichtsrates darzustellen, das finde ich fast lächerlich", sagte Steiner im Gespräch mit "Sky" zu den Anschuldigungen des jordanischen Investors, wonach nicht dieser allein, sondern auch der Aufsichtsrat die Ablösung von Ex-Präsident Dieter Schneider gefordert habe.

Zugleich erklärte Steiner, dass der Aufsichtsrat sich nun umgehend auf die Suche nach einem Nachfolger für den nun nicht mehr tragbaren Monatzeder begeben werde, denn "1860 darf nicht als führungsloses Schiff herumtreiben".

Kehrt von Linde zurück?

Dabei nimmt der Funktionär den von ihm geleiteten Aufsichtsrat in die Pflicht, wie er der "Bild" verriet: "Der Verein bleibt handlungsfähig, aber wir müssen unsere Hausaufgaben machen, damit kein Vakuum entsteht."

Gemäß der Löwen-Satzung bleibt Monatzeder im Amt, bis ein Nachfolger gefunden ist. Der könnte nach Informationen von "Sky" Albrecht von Linde heißen. Der 69-Jährige stand dem Zweitligisten bereits von März 2007 bis Mai 2008 vor.

1860 München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung