Fussball

1860 München in Gesprächen mit Adlung

Von Adrian Bohrdt
Offensivspieler Daniel Adlung (r.) könnte von Energie Cottbus zu 1860 München wechseln
© getty

Der TSV 1860 München will Daniel Adlung von Energie Cottbus verpflichten. Ein Treffen mit dem 25-Jährigen soll es bereits gegeben haben. Daniel Halfar könnte 1860 dagegen verlassen.

Gegenüber der "tz" bestätigte 1860-Sportchef Florian Hinterberger bereits das Interesse an dem Mittelfeldspieler: "Adlung ist ein interessanter Spieler, den wir im Fokus haben."

In dieser Saison gelangen dem gebürtigen Fürther in 22 Ligaspielen vier Tore und sechs Vorlagen. Wie die Zeitung außerdem erfahren haben will, kam es bereits zu einem persönlichen Treffen zwischen Adlung und Hinterberger sowie Trainer Alexander Schmidt.

Demnach sei 1860 München eine ernsthafte Option für den 25-Jährigen, dessen Vertrag bei Cottbus im Sommer ausläuft. Es soll aber auch zwei Anfragen aus der Bundesliga geben.

Ersetzt Adlung Halfar?

Adlung könnte im linken offensiven Mittelfeld die Position übernehmen, die derzeit noch Daniel Halfar inne hat. Der 25-Jährige erlebt eine durchwachsene Saison (erst ein Treffer), zuletzt fiel er aufgrund eines Knochenödems vier Wochen aus.

Die "tz" berichtet, dass der 1. FC Kaiserslautern, für den Halfar zwischen 1997 und 2007 gespielt hat, Interesse an einer Verpflichtung haben soll.

Konkret würde das allerdings erst, falls die Pfälzer den Aufstieg in die erste Liga schaffen würden und somit auch die Ablösesumme für Halfar bezahlen könnten.

Daniel Adlung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung