Bicakcic: "Euphorie in Braunschweig ist riesig"

Von Marco Nehmer
Dienstag, 26.03.2013 | 18:58 Uhr
Eintracht Braunschweig und Ermin Bicakcic (l.) stehen kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Nach dem Sieg gegen den VfL Bochum steht Braunschweig vor dem Aufstieg. Ermin Bicakcic fordert, dass die Eintracht trotz elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsrang die Zügel nicht schleifen lässt.

"Wir müssen uns in den kommenden Spielen konzentrieren, dürfen nicht nachlassen, sondern müssen das Optimum rausholen", so der Eintracht-Innenverteidiger im Gespräch mit "bundesliga.de".

Mit dem vorzeitigen Aufstieg in die Bundesliga beschäftige sich Bicakcic aber nicht. "Ich beteilige mich überhaupt nicht an Spekulationen oder Rechenspielen", so der 23-Jährige, der aber betonte: "Wir lassen uns durch nichts von unserem Weg abbringen und fokussieren uns auf uns selbst. Am Ende der Saison sehen wir dann, was dabei herauskommt."

Mit 44 Punkten hat Braunschweig zum ersten Mal seit 1984/85 wieder die höchste deutsche Spielklasse vor Augen. "Die Euphorie in der Stadt und im Umland ist riesig. Nach Paderborn haben uns 5.000 Fans begleitet, für unser Spiel gegen Hertha am 8. April sind jetzt schon über 8.000 Tickets verkauft", so Bicakcic.

Spiel gegen Dresden wird "intensiv"

Am 27. Spieltag empfängt die Eintracht den Abstiegskandidaten Dynamo Dresden. "Wir sind uns bewusst, dass es kein leichtes Spiel wird, sondern eine sehr intensive Begegnung."

Bicakcic ist aber "zuversichtlich", dass der Tabellenzweite die Pflichtaufgabe Dresden meistern wird, bevor es am 8. April zum Montagabend-Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Hertha BSC kommt.

Eintracht Braunschweig in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung