Frontzeck als neuer Trainer vorgestellt

SID
Samstag, 06.10.2012 | 15:43 Uhr
Michael Frontzek erhält beim FC St. Pauli einen Vertrag bis 2014
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Live
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Michael Frontzeck hätte den FC St. Pauli auch in der 4. Liga übernommen. "Tief im Innern habe ich immer auf St. Pauli gewartet", sagte der 48-Jährige am Samstag bei der offiziellen Vorstellung des neuen Trainers in Hamburg.

Der frühere Nationalspieler und Trainer des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach wird am Montag seinen neuen Job als Nachfolger des vor zehn Tagen beurlaubten André Schubert antreten.

Beim Zweitligaspiel am Freitagabend gegen Union Berlin (2:2) saß noch das Interims-Trio Thomas Meggle, Timo Schultz und Mathias Hain auf der Bank. Sie werden unter Frontzeck, der sich als Teamplayer sieht, weiter als Assistenten arbeiten. Wichtig sei ihm, sagte der neue Cheftrtainer, dass sich "der Einzelne nicht so wichtig nimmt."

Vertrag bis 2014 noch nicht unterschrieben

Unterschrieben sei der Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2014 datiert ist, bislang noch nicht. "Das müssen wir auch noch mal machen", sagte Frontzeck lächelnd. "Wir kommen schon zusammen, keine Angst", entgegnete Präsident Stefan Orth und lächelte zurück. Über die 3. Liga sei übrigens gar nicht gesprochen worden, betonten beide. Niemand denke bei St. Pauli auch nur entfernt an Abstieg.

"Ich habe mir Zeit genommen, auf das richtige Angebot zu warten", sagte Frontzeck. Das sei nun gekommen - ausgerechnet am Hamburger Millerntor. Dort begann am 12. Februar 2011 die Arbeitslosigkeit des Trainers nach der 1:3-Niederlage der Mönchengladbacher beim damalige Bundesligisten FC St. Pauli. Einen Tag später wurde Frontzeck entlassen: "Ich hab' das nicht vergessen."

Der Kader vom FC St. Pauli im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung