Fussball

Dresden muss auch Pote ersetzen

SID
Mickael Pote (r.) wird Dynamo Dresden vorerst fehlen
© Getty

Zweitligist Dynamo Dresden muss nach Zugang Lynel Kitambala auch Top-Stürmer Mickael Pote vorübergehend ersetzen. Der 27-Jährige zog sich am Freitag im Training einen Bänderanriss im linken Sprunggelenk sowie eine Dehnung des vorderen Syndesmosebandes zu.

Wie lange der Franzose dem Zweitligisten fehlen wird, ist noch unklar. Kitambala hatte sich im Spiel gegen Kaiserslautern einen Außenbandriss im rechten Sprunggelenk zugezogen. Poté schoss bisher in fünf Pflichtspielen für das Team von Trainer Ralf Loose fünf Tore.

Mickael Pote

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung