Beschuldigter meldet sich beim WDR

Köln bestraft Initiator der Pezzoni-Kampagne

SID
Freitag, 07.09.2012 | 18:37 Uhr
Kevin Pezzoni wird nicht mehr für den 1. FC Köln auflaufen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der 1. FC Köln hat den Initiator der Facebook-Kampagne "Pezzoni & Co. aufmischen" gegen seinen ehemaligen Spieler Kevin Pezzoni identifiziert und bestraft.

"Es handelt sich um ein FC-Mitglied, gleichzeitig Vorsitzender eines kleineren Fanklubs. Wir haben gegen diese Person ein sofortiges Mitgliederausschlussverfahren in Gang gesetzt", erklärte Kölns Vorsitzender der Geschäftsführung, Claus Horstmann, auf der Website des Vereins.

Der beschuldigte 21-Jährige hatte am Donnerstagabend in der TV-Talksendung "Domian" beim WDR erklärt, er kenne die Leute, die Pezzoni aufgelauert und bedroht hätten. Pezzoni war am 28. August von Kölner Anhängern vor seiner Haustür beleidigt und bedroht worden. Seinen Vertrag mit dem Verein hat er inzwischen aufgelöst.

Kevin Pezzoni im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung