Sonntag, 26.08.2012

Trainersuche beim MSV Duisburg

Funkel heißester Trainerkandidat in Duisburg

Erfolglos, punktlos - und jetzt auch noch trainerlos: Nach der Entlassung von Oliver Reck läuft beim MSV Duisburg die Suche nach einem Nachfolger auf Hochtouren. Als heißester Kandidat wird an der Wedau derzeit Friedhelm Funkel gehandelt.

Bald Trainer in Duisburg? Friedhelm Funkel gilt als heißer Kandidat
© Getty
Bald Trainer in Duisburg? Friedhelm Funkel gilt als heißer Kandidat

Der ewige "Feuerwehrmann" Funkel ist seit seinem Rauswurf bei Alemannia Aachen am 1. April arbeitslos. Eine Verpflichtung des 58-Jährigen wäre für die Duisburger sicher auch finanziell zu stemmen.

Tippspiel

Viel Geld kann der MSV nicht mehr in seine Übungsleiter investieren. Die Duisburger leisten sich nämlich den Luxus, bis zum Saisonende gleich drei Trainer auf ihrer Gehaltsliste zu haben.

Der im Oktober 2011 entlassene Milan Sasic steht ebenso wie Reck bis Juni 2013 unter Vertrag - hinzu käme nun die Gage für den dritten Mann.

Sportdirektor Grlic nur Übergangstrainer

Mit dem neuen Trainergespann werden die Gespräche nun vertieft", sagte Duisburgs Vorstandsvorsitzender Andreas Rüttgers in einem MSV-Fanforum. Der neue Coach soll bis zum Meisterschaftsspiel am 16. September beim 1. FC Kaiserslautern präsentiert werden. Bis dahin leitet Sportdirektor Ivica Grlic übergangsweise das Training. "Da die Nachfolger keine kurzfristigen Retter sein sollen, werden wir uns die nötige Zeit für einen langfristigen Neuaufbau nehmen", erklärte Rüttgers.

Das 1:3 gegen Dynamo Dresden war für Reck eine Niederlage zu viel - nach drei Spieltagen war der erste Trainer-Rauswurf in der Zweiten Liga perfekt. Die Duisburger belegen punktlos und mit 2:9 Toren den 18. und letzten Tabellenplatz.

Die Top-Torjäger der Zweitliga-Saison 2012/13
Rang 1: Domi Kumbela von Eintracht Braunschweig (19 Tore)
© Getty
1/7
Rang 1: Domi Kumbela von Eintracht Braunschweig (19 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl.html
Rang 2: Ronny von Hertha BSC (18 Tore)
© Getty
2/7
Rang 2: Ronny von Hertha BSC (18 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=2.html
Rang 2: Daniel Ginczek vom FC St. Pauli (18 Tore)
© getty
3/7
Rang 2: Daniel Ginczek vom FC St. Pauli (18 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=3.html
Rang 4: Mohamadou Idrissou vom 1. FC Kaiserslautern (17 Tore)
© spox
4/7
Rang 4: Mohamadou Idrissou vom 1. FC Kaiserslautern (17 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=4.html
Rang 5: Boubacar Sanogo (r.) von Energie Cottbus (15 Tore)
© spox
5/7
Rang 5: Boubacar Sanogo (r.) von Energie Cottbus (15 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=5.html
Rang 6: Albert Bunjaku vom 1. FC Kaiserslautern (13 Tore)
© spox
6/7
Rang 6: Albert Bunjaku vom 1. FC Kaiserslautern (13 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=6.html
Rang 7: Anthony Ujah vom 1. FC Köln (12 Tore)
© getty
7/7
Rang 7: Anthony Ujah vom 1. FC Köln (12 Tore)
/de/sport/diashows/1208/fussball/zweiteliga/torjaeger/torschuetzenliste-boubacar-sanogo-albert-bunjaku-mohamadou-idrissou-stefan-leitl,seite=7.html
 

Nach einer Krisensitzung zog die Vereinsführung am Samstagabend die Konsequenzen aus dem Fehlstart. Mit Reck wurde auch dessen Assistent Uwe Schubert von seinen Aufgaben entbunden.

"In so einer Situation muss man noch mehr fighten und zusammenstehen", sagte Reck nach der Niederlage gegen Dresden. Doch da war seine Uhr vermutlich schon abgelaufen. Der ehemalige Torhüter von Werder Bremen und Schalke 04 hatte das Traineramt in Duisburg im Oktober 2011 übernommen.

Schonfrist nach dem Pokal-Aus

Recks Tage an der Wedau schienen schon vor Wochen gezählt. Nach den ersten beiden Niederlagen in der neuen Saison wurde die Kritik lauter. Durch den 1:0-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Hallescher FC bekam der Coach noch einmal eine Schonfrist.

Die Trennung von Reck sei vor dem Hintergrund der in der vergangenen Saison geleisteten Arbeit sehr schwer gefallen, teilte der MSV mit. Reck und Schubert hätten sich aus ihren damaligen Positionen in einer äußerst schwierigen Situation für den Verein zur Verfügung gestellt.

Das Trainer-Duo hatte die Duisburger in der vergangenen Saison zum Klassenerhalt geführt. "An diese Erfolge konnten sie jetzt aber leider nicht mehr anknüpfen", erklärte der Zweitligist.

Friedhelm Funkel im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.