Fussball

Pedro Geromel wechselt nach Spanien

Von Martin Grabmann
Pedro Geromel bringt dem klammen Absteiger stolze 3,5 Millionen Euro ein
© Getty

Der aussortierte Pedro Geromel von Bundesligaabsteiger 1. FC Köln wechselt nach Medienberichten zu Atletico Madrid. Spielen wird er jedoch zunächst für den FC Sevilla.

Der brasilianische Innenverteidiger Pedro Geromel wechselt vom 1. FC Köln zu Atletico Madrid und wird von seinem neuen Verein sofort an den FC Sevilla ausgeliehen. Dies berichtet der Kölner "Express". Die Ablöse für den aussortierten Ex-Kapitän soll 3,5 Millionen Euro betragen.

Damit enden wochenlange Spekulationen um die Zukunft des Brasilianers, der unter anderem mit Werder Bremen, Betis Sevilla und den Wolverhampton Wanderers in Verbindung gebracht wurde. Die Transferrechte sollen zum überwiegenden Teil bei Investor Franz-Josef Wernze verbleiben, der eine weitere Million in den Spieler investieren muss, um ein Verlustgeschäft vorerst zu vermeiden.

Der 1. FC Köln wollte den Abschluss des Transfers noch nicht bestätigen. "Es gibt keine Wasserstandsmeldung", sagte Geschäftsführer Claus Horstmann gegenüber dem "Express".

Pedro Geromel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung