Neuzugänge strotzen vor Selbstvertrauen

Herthas neue Offensivkräfte glauben an Aufstieg

SID
Samstag, 21.07.2012 | 11:17 Uhr
Sami Allagui (r.) kommt vom FSV Mainz 05 und kämpft jetzt eine Liga tiefer um den Wiederaufstieg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die drei Offensiv-Zugänge von Hertha BSC sind überzeugt vom direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Der Ex-Bremer Sandro Wagner sagte in der "Bild"-Zeitung über sein neues Team: "Es wird schwer, uns aufzuhalten." Der 24-Jährige versprach vollen Einsatz. Er wolle "Vollgas geben".

Sami Allagui, der vom FSV Mainz kommt und nun eine Liga tiefer spielt, sagte: "Hertha ist für mich weiterhin ein Bundesligist." Für Spieler wie ihn sei die Perspektive besser als bei anderen Vereinen der Bundesliga.

Auch der dritte Neue Ben Sahar lobte Hertha als einen großen Klub mit tollem Stadion und viel Fan-Kultur. Er habe sich die Hertha ausgesucht, um aufzusteigen und lange zu bleiben.

Sandro Wagner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung