Mehreinnahmen im Marketingsektor

St. Pauli verbucht 200.000 Euro Gewinn

SID
Donnerstag, 05.07.2012 | 11:51 Uhr
Florian Bruns vom FC St. Pauli lässt sich am Millerntor nach einem Torerfolg feiern
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC St. Pauli hat die vergangene Saison mit einem Gewinn von 200.000 Euro abgeschlossen und konnte sogar unkalkulierte Aufwendungen von 550.000 Euro auffangen.

Nach Informationen des "Hamburger Abendblatt" konnten die Hamburger sogar unkalkulierte Aufwendungen von 550.000 Euro auffangen, die durch das Fehlverhalten einiger Fans verursacht wurden.

Darunter sind auch die 420.000 Euro, die die Platzsperre beim Heimspiel gegen den FC Ingolstadt, das vor 10.000 Zuschauern in Lübeck ausgetragen werden musste, kostete.

Einnahmen im Marketingsektor

Kompensiert wurden diese Mehrkosten von unerwarteten Mehreinnahmen im Marketingsektor, die etwa eine halbe Millionen Euro höher ausfielen als kalkuliert.

Außerdem strich der Verein TV-Einnahmen in Höhe von 7,2 Millionen Euro ein, ebenfalls rund eine halbe Million Euro mehr als zuvor errechnet. Der Gesamtetat für die kommende Spielzeit soll erneut 25 Millionen Euro betragen, die Hälfte davon fließt in den sportlichen Bereich.

Der Kader des FC St. Pauli im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung