Wegen krass sportwidrigen Verhaltens

Christian Lell für fünf Spiele gesperrt

SID
Mittwoch, 06.06.2012 | 15:39 Uhr
Christian Lell wurde vom DFB für fünf Spiele gesperrt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Christian Lell von Absteiger Hertha BSC wegen eines krass sportwidrigen Verhaltens in Form einer Tätlichkeit für fünf Pflichtspiele gesperrt.

Lell hatte im Rückspiel der Relegation zwischen den Berlinern und Fortuna Düsseldorf am 15. Mai seinen Gegenspieler Assani Lukimya-Mulongoti angespuckt und außerdem nach Spielende Schiedsrichter Wolfgang Stark beleidigt.

Nach Angaben des DFB hat Lell diesen Vorwurf vor dem Sportgericht nicht länger bestritten, was von den Richtern als Geständnis gewertet wurde. Aus diesem Grund blieb das Urteil auch um ein Spiel unter dem Antrag des Kontrollausschusses, der ursprünglich sechs Spiele Sperre für Lell beantragt hatte.

Christian Lell im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung