Sonntag, 03.06.2012

Nach dem Abstieg in die 2. Liga

Berliner Mijatovic kritisiert Otto Rehhagel

Nach dem Abstieg von Hertha BSC aus der Bundesliga kritisiert der Berliner Mannschaftskapitän Andre Mijatovic öffentlich Trainer Otto Rehhagel - gibt aber nicht nur dem Coach die Schuld.

Andre Mijatovic steht seit 2010 bei Hertha BSC unter Vertrag
© Getty
Andre Mijatovic steht seit 2010 bei Hertha BSC unter Vertrag

"Wir sollten alle großen Respekt vor Rehhagel und dem, was er in seinem Leben geleistet hat, haben. Aber man muss auch sagen, dass er uns nicht den Schwung geben konnte, den wir gebraucht hätten. Er hat alles versucht, aber vielleicht hatte er einfach zu wenig Zeit", sagte Mijatovic der Berliner Zeitung "BZ am Sonntag".

Dass Rehhagel (73) das Ziel Klassenerhalt mit den Herthanern nicht realisieren konnte, führt Mijatovic auch darauf zurück, dass der Verein mehrmals in der Serie den Coach ausgetauscht hatte: "Wenn ein Klub drei-, viermal in einer Saison den Trainer wechselt, ist das für keine Mannschaft der Welt gut. Aber das jetzt als Ausrede für den Abstieg zu nehmen, wäre zu einfach. Alle haben Fehler gemacht."

Den größten Anteil am Abstieg der Hertha haben für den 32 Jahre alten Kroaten aber die Akteure. "Vom ersten bis zum letzten Spieler hätten wir mehr bringen müssen", erklärte Mijatovic. "Fakt ist, wir als Mannschaft haben versagt", fügte der Innenverteidiger, dessen Kontrakt in Berlin ausgelaufen ist, an.

Andre Mijatovic im Steckbrief

Die besten Sprüche der Saison 2011/2012
"Ich habe einen Vertrag, bei dem mich die Laufzeit interessiert: Das ist mein Ehevertrag! Bei allen anderen Verträgen ist mir die Laufzeit sowas von egal." (Wolfsburgs Felix Magath über eine mögliche Vertragsverlängerung)
© Getty
1/13
"Ich habe einen Vertrag, bei dem mich die Laufzeit interessiert: Das ist mein Ehevertrag! Bei allen anderen Verträgen ist mir die Laufzeit sowas von egal." (Wolfsburgs Felix Magath über eine mögliche Vertragsverlängerung)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012.html
"Ich dachte, wir reden über Fußball." (Bayern Präsident Uli Hoeneß auf eine Frage zur Frauen-WM 2011)
© Getty
2/13
"Ich dachte, wir reden über Fußball." (Bayern Präsident Uli Hoeneß auf eine Frage zur Frauen-WM 2011)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=2.html
"Im ganzen Stadion haben nur drei Leute das Foul nicht gesehen - und die, die am Bierstand waren." (Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs übte nach einem Spiel harsche Kritik am Schiedsrichter-Team)
© Getty
3/13
"Im ganzen Stadion haben nur drei Leute das Foul nicht gesehen - und die, die am Bierstand waren." (Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs übte nach einem Spiel harsche Kritik am Schiedsrichter-Team)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=3.html
"Wir haben die Zuschauer in den letzten Wochen sicherlich stellenweise vergewaltigt mit unserem Fußball." (Kölns Christian Eichner nach dem 1:1 gegen Stuttgart)
© Getty
4/13
"Wir haben die Zuschauer in den letzten Wochen sicherlich stellenweise vergewaltigt mit unserem Fußball." (Kölns Christian Eichner nach dem 1:1 gegen Stuttgart)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=4.html
"Das größte Comeback seit Elvis 1968." (Ex-Bundesligaprofi Jan-Aage Fjörtoft zum Trainer-Comeback von Otto Rehhagel)
© Getty
5/13
"Das größte Comeback seit Elvis 1968." (Ex-Bundesligaprofi Jan-Aage Fjörtoft zum Trainer-Comeback von Otto Rehhagel)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=5.html
"In Köln gibt es nie Ruhe, das ist Teil des Vereins." (Ex-Sportdirektor Volker Finke über den 1. FC Köln)
© Getty
6/13
"In Köln gibt es nie Ruhe, das ist Teil des Vereins." (Ex-Sportdirektor Volker Finke über den 1. FC Köln)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=6.html
"Jede Bezirksportanlage in Wattenscheid hat einen besseren Platz." (Dortmunds Sportdirktor Michael Zorc über die Bodenverhältnisse in der Schalker Arena)
© Getty
7/13
"Jede Bezirksportanlage in Wattenscheid hat einen besseren Platz." (Dortmunds Sportdirktor Michael Zorc über die Bodenverhältnisse in der Schalker Arena)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=7.html
"Viel mehr haben mich die drei von der Muppet Show geärgert, da bei Sky." (Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler über die Sky-Experten Markus Merk, Steffen Freund und Jan-Age Fjörtoft)
© Getty
8/13
"Viel mehr haben mich die drei von der Muppet Show geärgert, da bei Sky." (Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler über die Sky-Experten Markus Merk, Steffen Freund und Jan-Age Fjörtoft)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=8.html
"Da geht dir das Zäpfchen ab!" (Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic nach dem legendären 4:4 bei Borussia Dortmund)
© Getty
9/13
"Da geht dir das Zäpfchen ab!" (Stuttgarts Sportdirektor Fredi Bobic nach dem legendären 4:4 bei Borussia Dortmund)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=9.html
"Oh, das ist meine Frau. Die will fragen, ob ich morgen noch eine Arbeit habe." (Kölns Ex-Trainer Stale Solbakken als während einer Pressekonferenz sein Handy klingelte)
© Getty
10/13
"Oh, das ist meine Frau. Die will fragen, ob ich morgen noch eine Arbeit habe." (Kölns Ex-Trainer Stale Solbakken als während einer Pressekonferenz sein Handy klingelte)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=10.html
"Ich kann seinen Namen nicht richtig aussprechen, er heißt ab sofort Paradise." (Hertha-Trainer Otto Rehhagel über seinen Spieler Fanol Perdedaj)
© Getty
11/13
"Ich kann seinen Namen nicht richtig aussprechen, er heißt ab sofort Paradise." (Hertha-Trainer Otto Rehhagel über seinen Spieler Fanol Perdedaj)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=11.html
"In Euro." (Schalkes Manager Horst Heldt auf die Frage, in welcher Sprache er Raul das Vertragsangebot vorgelegt habe)
© Getty
12/13
"In Euro." (Schalkes Manager Horst Heldt auf die Frage, in welcher Sprache er Raul das Vertragsangebot vorgelegt habe)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=12.html
"Da würden sich auch die Kühe auf der Viehweide beschweren." (Mainz-Manager Christian Heidel über den Zustand des Augsburger Platzes)
© Getty
13/13
"Da würden sich auch die Kühe auf der Viehweide beschweren." (Mainz-Manager Christian Heidel über den Zustand des Augsburger Platzes)
/de/sport/diashows/bundesliga-besten-sprueche-der-saison-2011-2012/bundesliga-die-besten-sprueche-der-saison-2011-2012,seite=13.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.