Nachdem die Polizei den Verkauf untersagte

Rostock stellt Gästekarten Pauli zur Verfügung

SID
Dienstag, 17.04.2012 | 13:15 Uhr
Am kommenden Sonntag werden keine Gäste-Fans aus Rostock in St. Pauli sein
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hansa Rostock stellt sein Gästekartenkontingent für die Partie beim FC St. Pauli am Sonntag den Heim-Fans zur Verfügung. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, stimme man dem Abverkauf zu, um damit zumindest für den Heimverein den finanziellen Verlust zu minimieren.

St. Pauli war von der Hamburger Polizei untersagt worden, die 2.500 Gästekarten an Rostocker Fans zu verkaufen. Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hatte am Montag die Beschwerde des Vereins gegen die Verfügung zurückgewiesen.

"Da der FC St. Pauli trotz aller Rivalität weder Kosten noch Mühen gescheut hat, gegen die Verfügung vorzugehen, setzen wir mit dieser Maßnahme ein Zeichen. Wir wissen die Bestrebungen zu schätzen und bedanken uns dafür", sagte der Hansa-Vorstandsvorsitzende Bernd Hofmann.

Wenn das Kartenkontingent der Gastmannschaft an die eigenen Fans vergeben wird, bedarf es der Zustimmung des Gastes.

Die Tabelle der 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung