Nach Tätlichkeit im Spiel gegen Paderborn

Aachens Olajengbesi zwei Spiele gesperrt

SID
Montag, 05.03.2012 | 16:01 Uhr
Seyi Olajengbesi wurde von DFB-Sportgericht für eine Tätlichkeit für zwei Spiele gesperrt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Alemannia Aachen muss zwei Spiele auf Seyi Olajengbesi verzichten. Der nigerianische Abwehrspieler wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes DFB für seine Tätlichkeit im Spiel gegen den SC Paderborn für zwei Meisterschaftspartien gesperrt.

Olajengbesi war am Samstag in der 78. Minute des Zweitligaspiels zwischen Aachen und Paderborn von Schiedsrichter Patrick Ittrich des Feldes verwiesen worden. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Seyi Olajengbesi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung