Fussball

Henryk Baluszynski gestorben

SID
Henryk Baluszynski stand von 1994 bis 2001 beim VfL Bochum unter Vertrag
© Getty

Der frühere Bochumer Bundesliga-Spieler Henryk Baluszynski ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 39 Jahren an einem Herzinfarkt, wie sein ehemaliger Verein Gornik Zabrze auf seiner Internetseite mitteilte.

Baluszynski stand mit kurzer Unterbrechung (1998/1998 in Bielefeld) zwischen 1994 bis 2001 beim VfL Bochum unter Vertrag, absolvierte für den VfL 97 Spiele und erzielte 17 Tore.

Bereits in seinem ersten Pflichtspiel erzielte er zwei Treffer gegen Schalke 04. Außerdem sorgte "Balu", wie er von den Fans genannt wurde, 1997 für das erste UEFA-Pokal-Tor der Bochumer gegen Trabzonspor.

In Deutschland war er außerdem für Arminia Bielefeld, LR Ahlen und den SV Babelsberg 03 aktiv. Für die polnische Nationalelf absolvierte Baluszinsky 15 Spiele.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung