Eintracht-Kapitän gegen Cottbus dabei

Pirmin Schwegler vor Comeback

SID
Freitag, 02.03.2012 | 13:24 Uhr
Pirmin Schwegler könnte gegen Energie Cottbus in die Startelf zurückkehren
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Eintracht-Kapitän Pirmin Schwegler wird im Heimspiel des Tabellenzweiten aus Frankfurt am Sonntag gegen Energie Cottbus sein Comeback geben - möglicherweise von Beginn an.

Trainer Armin Veh deutete am Freitag an, dass der Schweizer Nationalspieler nach dessen ausgeheiltem Zehenbruch auch gleich in die Startformation rücken könnte.

Eine Änderung im Vergleich zur 2:4-Niederlage in Paderborn wird es auf jeden Fall in der anfälligen Innenverteidigung geben.

Butscher in die Zentrale

Für den von Veh zum Sündenbock abgestempelten Gordon Schildenfeld dürfte Heiko Butscher in die Zentrale rücken, auf links wird wohl Constant Djakpa verteidigen.

Für das Spiel gegen den Tabellenelften hat die Eintracht 30.000 Karten verkauft, davon 250 nach Cottbus.

Pirmin Schwegler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung