Erster Fanclub im Bundestag hält es mit Frankfurt

SID
Dienstag, 27.03.2012 | 17:12 Uhr
Wenn Alex Meier (l.) Tore feiert, jubelt ein Teil des Bundestags jetzt ganz offiziell mit
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
CSL
Live
Shanghai SIPG -
Jiangsu Suning
Serie A
CFC Genua -
FC Turin
Primera División
Bilbao -
Espanyol
First Division A
Brügge -
Gent
Serie A
Cagliari -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Benevento
Serie A
Udinese -
Bologna
Serie A
Neapel -
Crotone
Serie A
AC Mailand -
Florenz
Serie A
SPAL -
Sampdoria
Serie A
Abstiegs-Konferenz: Serie A
Primera División
Atletico Madrid -
Eibar
Ligue 2
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Der nach eigenen Angaben erste offizielle Fußball-Fanclub im Deutschen Bundestag unterstützt Eintracht Frankfurt. Der Fanclub "bundesAdler" sei parteien- und fraktionsübergreifend.

Er ist am Montagabend von 17 Mitgliedern im Beisein des Vorstandsvorsitzenden der Profimannschaft der Eintracht, Heribert Bruchhagen, gegründet worden, berichtete der Frankfurter Grünen-Abgeordnete Omid Nouripour am Dienstag in Berlin.

Nouripour wurde zum Vorsitzenden des "bundesAdler"-Vorstands gewählt, in dem auch der frühere Staatskanzlei-Chef und Bundesverteidigungsminister Franz-Josef Jung (CDU) sitzt. Bis zum Ende der Woche werde der Fanclub bereits rund 50 Mitglieder aus mehreren Bundesländern haben, prognostizierte Nouripour.

Eintracht Frankfurt im Überblick

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung