Nach Vehs Kritik an Rösler

Werner: "Aussagen sind unverantwortlich"

SID
Dienstag, 07.02.2012 | 12:23 Uhr
Düsseldorf-Manager Wolf Werner lässt die aussagen Armin Vehs so nicht stehen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

Zweitligisten Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt wärmen sich vor dem Spitzenspiel am kommenden Montag zumindest verbal schon einmal auf. "Armin Veh soll sich um seine Mannschaft kümmern und nicht um andere", sagte Düsseldorfs Manager Wolf Werner in der "Bild".

Frankfurts Trainer Veh hatte nach dem Sieg gegen Braunschweig (2:1) in Richtung Tabellenführer und dabei im Speziellen gegen Düsseldorfs Routinier Sascha Rösler gestichelt.

"Theatralischer geht es nicht mehr. Das geht mir langsam auf den Keks. So schnell wie die teilweise fallen, so kann man sich nicht aufführen", sagte Veh und legte nach: Spieler wie Rösler würden den Fußball kaputt machen.

Werner hat für solche Aussagen kein Verständnis. "Veh bringt vor dem Duell unnötig Zündstoff rein. Ich halte diese Aussagen mit Blick auf die jüngsten Fangeschichten bei der Eintracht für unverantwortlich", sagte Werner.

Rösler: "Frankfurter Gifpfeile"

Fortuna-Coach Norbert Meier nimmt die Aussagen seines Frankfurter Teamkollegen vor allem sportlich. "Der muss uns ja sehr, sehr ernst nehmen, wenn er direkt nach einem Sieg so was von sich gibt", sagte Meier.

Auch Sascha Rösler selbst äußerte sich bereits zu den Aussagen Vehs: "Ich werde mich in meinem Alter sicher nicht mehr groß ändern. Es geht jetzt in die heiße Phase, da ist doch klar, dass Frankfurt Giftpfeile schießt".

Sascha Rösler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung