Martin Amedick nach Muskelfaserriss vor Comeback

Eintracht-Kapitän Schwegler wieder fit

SID
Freitag, 24.02.2012 | 16:54 Uhr
Eintracht-Kapitän Pirmin Schwegler hat seinen Zehenbruch auskuriert und kann wieder spielen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Armin Veh, Trainer von Zweitliga-Tabellenführer Eintracht Frankfurt, kann am Sonntag im Spiel beim Tabellenfünften SC Paderborn personell aus dem Vollen schöpfen.

Kapitän Pirmin Schwegler ist nach ausgeheiltem Zehenbruch ebenso wieder einsatzfähig wie Innenverteidiger Martin Amedick nach kuriertem Muskelfaserriss im Oberschenkel. Ob er deshalb die Anfangsformation im Vergleich zum 6:1-Kantersieg gegen den Lokalrivalen FSV ändert, wollte Veh am Freitag noch nicht verraten.

Stürmer Mohamadou Idrissou, in der Hinrunde zweiterfolgreichster Torschütze der Eintracht, muss nach seiner Knöchel-OP vermutlich mit einem Platz auf der Ersatzbank vorlieb nehmen.

"Erwin Hoffer hat die ganzen Spiele eigentlich ordentlich gespielt. Ich habe eigentlich keinen Grund zu wechseln, wenn ein Spieler immer seine Leistung ordentlich abruft", sagte Veh.

Pirmin Schwegler im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung