Hleb trainiert beim FC Augsburg mit

SID
Montag, 09.01.2012 | 16:56 Uhr
Kam in der laufenden Spielzeit lediglich vier Mal zum Einsatz: Aleksandr Hleb (r.)
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der weißrussische Nationalspieler Aleksandr Hleb wird sich in den nächsten Tagen beim FC Augsburg fit halten. "Er hat darum gebeten, am geregelten Trainingsbetrieb teilnehmen zu können, um nach dem Rehatraining auch wieder fußballspezifisch im Team trainieren zu können", sagte FCA-Geschäftsführer Andreas Rettig.

"Ohne dass hier eine Verpflichtung des Spielers angestrebt wird, entspricht unser Trainer Jos Luhukay diesem Wunsch sehr gerne." Zuletzt war Hleb, der beim spanischen Spitzenklub FC Barcelona unter Vertrag steht, an den VfL Wolfsburg ausgeliehen.

Der VfL hatte Mitte Dezember bekannt gegeben, die Option auf eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers nicht ziehen zu wollen. Einer der Gründe war das Verletzungspech des 30-Jährigen, der nach einer Meniskus-Operation immer wieder über muskuläre Probleme geklagt hatte.

Aleksandr Hleb im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung