Vertrag bis 2014

Union Berlin verlängert mit Trainer Neuhaus

SID
Mittwoch, 07.12.2011 | 15:44 Uhr
Uwe Neuhaus kann Heinz Werner als Rekordtrainer ablösen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Uwe Neuhaus hat seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten Union Berlin um zwei Jahre verlängert und könnte damit zum Rekordtrainer der Eisernen werden.

Uwe Neuhaus hat seinen Vertrag beim Zweitligisten Union Berlin um zwei Jahre verlängert und könnte damit zum Rekordtrainer der Eisernen werden. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 52-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014.

Sollte Neuhaus seinen neuen Vertrag erfüllen, wäre er mit einer Amtszeit von sieben Jahren sechs Monate länger im Amt als Heinz Werner, der zwischen 1976 und 1982 auf der Trainerbank des Vereins aus Köpenick saß.

"Er passt als Mensch zu uns"

"Die letzten Jahre haben gezeigt, dass er als Mensch einfach zu uns passt, als Trainer die Mannschaft Schritt für Schritt weiter voranbringt und auch schwierige Phasen meistern kann", sagte Union-Präsident Dirk Zingler: "Diese Erfahrungen schaffen eine Vertrauensbasis, die für unsere Zusammenarbeit sehr wertvoll ist."

"Ich fühle mich ausgesprochen wohl bei Union, und Berlin ist längst mein Lebensmittelpunkt geworden, deshalb fiel mir die Entscheidung sehr leicht", erklärte Neuhaus.

2008 Meister der dritten Liga

Unter Neuhaus schaffte Union 2008 die Qualifikation für die eingleisige 3. Liga und stieg danach als Meister in die 2. Liga auf. Mit Platz elf und zwölf sicherten die Berliner in den letzten beiden Jahren den Klassenerhalt.

Mit 28 Punkten liegen die "Eisernen" nach der Hinrunde auf Platz sieben.

Union Berlin: Der Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung