Nach Schultereckgelenksprengung und doppeltem Bänderriss

Torwart Tschauner erfolgreich operiert

SID
Mittwoch, 21.12.2011 | 15:10 Uhr
Hütet seit der laufenden Saison den Kasten am Millerntor: Philipp Tschauner
© spox
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Torwart Philipp Tschauner vom Zweitligisten FC St. Pauli ist erfolgreich an seiner verletzten rechten Schulter operiert worden.

"Es geht mir den Umständen entsprechend gut", sagte Tschauner, "die Operation ist gut verlaufen - es sind keine Komplikationen aufgetreten."

Allerdings habe er in der Nacht "starke Schmerzen" gehabt.

Schultereckgelenksprengung und doppelter Bänderriss

Am Donnerstag kann Tschauner, der am Montag während der Partie gegen Eintracht Frankfurt (2:0) eine Schultereckgelenksprengung und einen doppelten Bänderriss erlitt, das Krankenhaus verlassen.

Wie lange Tschauner ausfällt und ob der Kiez-Klub in der Winterpause einen weiteren Torwart verpflichtet, ist noch unklar.

Ersatzkeeper Benedikt Pliquett hatte bei seinen bisherigen Einsätzen nicht immer überzeugen können.

Philipp Tschauner im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung