Fussball

3000 Euro Geldstrafe für Alemannia Aachen

SID
Alemannia Aachen muss aufgrund von Fehlverhalten der Fans eine Geldstrafe zahlen
© Getty

Zweitligist Alemannia Aachen muss aufgrund des Fehlverhaltens seiner Fans bei den Auswärtsspielen bei Union Berlin und Dynamo Dresden 3000 Euro Geldstrafe zahlen.

Die Alemannia stimmte einem entsprechenden Strafantrag des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu.

In Berlin wurde aus dem Aachener Fanblock ein gefüllter Bierbecher geworfen, der am Fangnetz abprallte und in den Innenraum fiel. In Dresden wurden während der ersten Halbzeit im Gästeblock zwei Knallkörper gezündet.

Alemannia Aachen in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung