Hansa Rostock verurteilt eigene Krawallmacher

SID
Samstag, 17.09.2011 | 13:29 Uhr
Einige Hansa-Fans benahmen sich am Rande des Spiels gegen Eintracht Frankfurt daneben
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Beijing Renhe -
Dalian Yifang
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Mit Bedauern und scharfer Verurteilung hat Hansa Rostock auf die erneuten Ausschreitungen von einigen seiner Anhänger im Auswärtsspiel am Freitag in Frankfurt reagiert.

Mit Bedauern und scharfer Verurteilung hat Hansa Rostock auf die erneuten Ausschreitungen von einigen seiner Anhänger im Auswärtsspiel am Freitagabend bei Eintracht Frankfurt (1:4) reagiert.

"Leider vergessen die Fans, die dafür verantwortlich sind, welchen Schaden sie mit dem Einsatz von Pyrotechnik ihrem Verein zufügen und welcher Gefahr sie andere Menschen aussetzen", sagte Hansas Vorstandsboss Bernd Hofmann in einer Stellungnahme des Aufsteigers.

Vollmann: "Ich schäme mich dafür"

Trainer Peter Vollmann entschuldigte sich im Namen des Klubs und gab bei "NDR 1 Radio MV" zu: "Ich schäme mich dafür." Hansa kündigte an, die zuständigen Behörden in vollem Umfang und mit aller Konsequenz bei der Aufklärung und Strafverfolgung unterstützen zu wollen.

Im Spiel in Frankfurt hatte die 2. Halbzeit erst mit Verspätung begonnen, weil im Hansa-Fanblock Leuchtfackeln und Rauchtöpfe abgebrannt sowie Leuchtspuren und Böller abgefeuert wurden.

Auf dem Rückweg zum Bahnhof waren dann die beiden Fanlager aneinander geraten. Die mit einem Großaufgebot angerückte Polizei nahm 24 Personen zur Identitätsfeststellung in Gewahrsam. Sie alle wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Bislang geht die Polizei von einem verletzten Eintracht-Anhänger aus.

Eintracht Frankfurt - Hansa Rostock: Die Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung