Jens Todt neuer Manager in Bochum

SID
Donnerstag, 02.06.2011 | 19:54 Uhr
Jens Todt hat seinen Vertrag als Nachwuchsleiter beim VfL Wolfsburg aufgelöst
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Ex-Nationalspieler Jens Todt ersetzt Thomas Ernst als Manager beim Zweitligisten VfL Bochum. Das berichten die "Bild"-Zeitung und die "Ruhr Nachrichten".

Ex-Nationalspieler Jens Todt ersetzt Thomas Ernst als Manager beim Zweitligisten VfL Bochum. Das berichten die "Bild"-Zeitung und die "Ruhr Nachrichten".

Die Westfalen, die in der Relegation gegen Borussia Mönchengladbach den Aufstieg in die erste Liga verpasst hatten, gaben am Mittwochabend nur bekannt, dass der Ende des Jahres auslaufende Vertrag des Vorstandsmitglieds nicht verlängert werde und luden für Freitag (13.00 Uhr) zu einer Pressekonferenz.

Todt löst Vertrag in Wolfsburg auf

Todt hatte seinen Vertrag als Nachwuchsleiter beim Bundesligisten VfL Wolfsburg am Mittwoch aufgelöst. "Jens Todt ist kürzlich mit der Bitte an uns herangetreten, seinen Vertrag aufzulösen, damit er sich einer neuen, für ihn perspektivisch interessanten Herausforderung stellen kann. Diesem Wunsch haben wir entsprochen - jedoch nicht gerne, da er für uns gute Arbeit geleistet hat", sagte der Wolfsburger Trainer und Geschäftsführer Felix Magath.

Der 41 Jahre alte Todt arbeitete seit Februar 2010 in Wolfsburg und besaß noch einen laufenden Vertrag bis Sommer 2013. "Ich bin dem Verein dankbar, dass er Verständnis für meine Situation hat und mir die Gelegenheit gibt, mich in einer anderen Position zu beweisen", sagte Todt, der keine Angaben über seine neue Tätigkeit machte. Die Nachfolge für Todt beim VfL Wolfsburg ist noch nicht geklärt.

Ernst: "Ich hätte gerne meine Arbeit fortgesetzt"

Im Sommer 2008 hatte der ehemalige Bochumer Torwart Thomas Ernst als Manager die Nachfolge von Ex-Nationalstürmer Stefan Kuntz angetreten. Den zweiköpfigen Vorstand füllte er seitdem gemeinsam mit Geschäftsführer Ansgar Schwenken aus.

"Wir danken Thomas Ernst für die gute Arbeit in den letzten drei Jahren. Diese Mannschaft, die nur denkbar knapp den Aufstieg verpasst hat, trägt auch seine Handschrift", sagt Bochums Aufsichtsratsvorsitzender Ernst-Otto Stüber.

"Wir sind jedoch zu der Überzeugung gelangt, dass wir mit einem neuen Sportvorstand für die zukünftige Entwicklung des Vereins besser aufgestellt sind."

Thomas Ernst bedauert diese Entscheidung: "Ich hätte gerne meine Arbeit beim VfL fortgesetzt. Zumal wir in der vergangenen Saison die Wende geschafft haben, der Verein die Talsohle durchschritten hat und wir auf dem richtigen Weg sind. Der Mannschaft und dem ganzen Verein - vor allem seinen tollen Mitarbeitern - wünsche ich alles Gute für die Zukunft."

Alles zum VfL Bochum

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung