1860: Ismaik will in naher Zukunft ins Oberhaus

SID
Sonntag, 05.06.2011 | 15:24 Uhr
Möchte mit dem TSV 1860 München in die Bundesliga aufsteigen: Investor Hasan Ismaik
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City -
Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna -
Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Der jordanische Geschäftsmann Hasan Ismaik schmiedet nach seinem Einstieg beim Zweitligisten 1860 München große Pläne. In naher Zukunft sei der Aufstieg in die Bundesliga das Ziel.

Der jordanische Geschäftsmann Hasan Ismaik schmiedet nach seinem Einstieg beim Zweitligisten 1860 München große Pläne. In naher Zukunft sei der Aufstieg in die Bundesliga das Ziel, sagte Ismaik dem Nachrichtenmagazin Spiegel. "Der Verein hat enormes Potenzial. Wir wollen in zwei, spätestens drei Jahren wieder in der ersten Bundesliga sein", sagte der erste arabische Investor im deutschen Profifußball.

Sein Engagement bei den Löwen solle zeigen, dass er ein seriöser Geschäftsmann sei, der langfristig denke. Anscheinend plant Ismaik, den deutschen Sportmarkt in größerem Umfang zu erobern. "Deutschland ist ein neues Feld. Es geht mir darum, das Vertrauen des Marktes zu gewinnen, auch für künftige Investments", sagte der 34-Jährige.

In Kürze wolle er einen Fonds über 200 Millionen Euro auflegen. Dieser solle sich ausschließlich auf Firmenkäufe und Beteiligungen in Deutschland konzentrieren. "Er wird deshalb auch aus Deutschland geführt", so Ismaik.

Ismaik: "Kein Investor schmeißt Geld aus dem Fenster"

Kritik an seinem Einstieg bei 1860 hält er entgegen, dass er selbst bislang hohe Zustimmung erfahren habe. "Was wäre denn die Alternative gewesen? Hätten es diese Leute besser mit ihrem Gewissen vereinbaren können, wenn der Verein insolvent gegangen wäre?", fragte Ismaik.

Zudem stehe für ihn der Erfolg der Löwen stehe über allem: "Kein ernsthafter Investor, egal ob Deutscher, Araber oder Russe, schmeißt sein Geld aus dem Fenster raus. Das Projekt darf nicht scheitern."

Am vergangenen Dienstag war die Unterschrift Ismaiks unter die für 1860 lebensnotwendige Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben worden. Ismaik hat damit für 18 Millionen Euro 49 Prozent der Anteile an der KGaA der Sechziger übernommen. Am Montag wird in einem Nachlizenzierungsverfahren die Zustimmung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) erwartet.

Der TSV 1860 München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung