Erzgebirge Aue gegen Hertha BSC und Union Berlin gegen Energie Cottbus

Ost-Derbys in Berlin und Aue locken die Fans

SID
Freitag, 06.05.2011 | 13:59 Uhr
15.000 Fans werden im Erzgebirge-Stadion zum Top-Spiel gegen Hertha BSC erwartet
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Die Fans sind heiß auf die letzten Zweitliga-Ost-Derbys: Die Begegnungen zwischen Erzgebirge Aue und Hertha BSC Berlin sowie Union Berlin und Energie Cottbus sind ausverkauft.

Sportlich ist die Zweitliga-Saison für sie gelaufen, trotzdem sind die Fans heiß auf die letzten Ost-Derbys: Die Begegnungen zwischen Erzgebirge Aue und Hertha BSC Berlin sowie Union Berlin und Energie Cottbus am Sonntag (13.30 Uhr) sind ausverkauft.

Im Auer Erzgebirgsstadion wollen 15.000 Fans sehen, wie die Überraschungs-Mannschaft von Trainer Rico Schmitt aus Sachsen im letzten Heimspiel der Saison gegen Aufsteiger Hertha abschneidet. Bis vor zwei Wochen durfte Aue selbst noch vom Bundesliga-Aufstieg träumen.

Die nächste Hertha-Party?

"Wir wollen uns mit einem guten Spiel von den Fans verabschieden", sagte Schmitt. Die Berliner wiederum können schon mit einem Unentschieden die Zweitliga-Meisterschaft perfekt machen und die nächste Party feiern.

Voll wird am vorletzten Spieltag auch in der Alten Försterei in Berlin werden. Beim Derby zwischen Union und Energie Cottbus werden alle 18.432 Plätze besetzt sein. Nach dem Spiel gegen Hertha ist die Arena zum zweiten Mal in dieser Saison ausverkauft. "Wir wollen unseren Abgängen einen ehrenvollen Abschied bereiten", sagte Unions Teammanager Christian Beeck. Unter anderem wird am Sonntag Angreifer Karim Benyamina verabschiedet. Nach sechs Jahren wird der algerische Publikumsliebling die Eisernen verlassen.

Die 2. Liga auf SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung