Osnabrücks Kastrati droht erneuter Ausfall

SID
Dienstag, 19.04.2011 | 17:02 Uhr
Osnabrücks Flamur Kastrati droht gegen den FSV Frankfurt verletzungsbedingt auszufallen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Flamur Kastrati könnte seinem VfL Osnabrück gegen den FSV Frankfurt fehlen. Erst kürzlich ist er nach seiner Schädelverletzung wieder auf den Platz zurückgekehrt.

Der Einsatz von Flamur Kastrati für den Zweitligisten VfL Osnabrück gegen den FSV Frankfurt am Gründonnerstag (17.45 Uhr im LIVE-TICKER) ist wegen einer Verletzung an der rechten Achillessehne gefährdet.

Der 19-Jährige war kürzlich nach einem schweren Zusammenprall auf den Fußballplatz zurückgekehrt.

Im Spiel der Niedersachsen bei Energie Cottbus (0:2) sackte der Norweger am 13. März nach einem Zweikampf mit Energie-Abwehrspieler Markus Brzenska regungslos zu Boden und erlitt dabei ein Schädelhirn- sowie ein Spinaltrauma.

Drei Wochen später feierte der Stürmer ein erfolgreiches Comeback. Beim 2:2-Unentschieden gegen den Karlsruher SC traf Kastrati zum zwischenzeitlichen 1:1.

Die 2. Liga auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung