Bielefeld wendet drohende Insolvenz ab

SID
Mittwoch, 06.04.2011 | 14:19 Uhr
Mit dem Umbau der Schüco-Arena fingen die finanziellen Probleme von Arminia Bielefeld an
© Getty
Advertisement
Ligue 1
Live
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Live
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Zweitligist Arminia Bielefeld blickt nach der Ausgliederung des Stadions und der damit verbundenen Senkung der Schuldenlast verhalten optimistisch in die Zukunft. Die drohende Insolvenz ist vorerst abgewendet.

Der Abstieg ist nur noch theoretisch zu vermeiden, die Schuldenlast astronomisch hoch, doch für Zweitligist Arminia Bielefeld gibt es einen Silberstreif am Horizont: Durch die beschlossene Ausgliederung des Stadions ist die drohende Insolvenz erst einmal vom Tisch.

Damit können die Ostwestfalen auf einen Neuanfang in der 3. Liga hoffen.

"Das war ein ganz wichtiger Schritt für den Klub. Wir können stolz auf dieses klare Votum sein", sagte Trainer Ewald Lienen.

Der 57-Jährige hat zwar seinen Abschied nach dem bevorstehenden Abstieg im Sommer angekündigt, trotzdem ist die Arminia für ihn immer noch eine Herzensangelegenheit.

Große Mehrheit stimmt für Ausgliederung

Auf einer außerordentlichen Versammlung stimmten 700 der 728 anwesenden Mitglieder der Gründung einer eigenständigen Stadiongesellschaft zu. Damit kann die Schuldenlast nach Vereinsangaben um 20 Prozent gesenkt werden.

Die Verbindlichkeiten des ehemaligen Bundesligisten belaufen sich auf rund 27 Millionen Euro. "Damit ist ein Anfang gemacht", sagte Präsident Wolfgang Brinkmann.

Die Arminia plant nun einen Neustart in Liga drei. Eine Achse von erfahrenen Spielern soll junge Akteure aus dem eigenen Nachwuchs führen.

3,8 Millionen soll der Etat für die Bereiche erste und zweite Mannschaft, sowie A- und B-Jugend betragen. Der Kader für das Drittliga-Team soll 18 bis 19 Spieler und drei Torhüter umfassen.

Lizenzfrage weiter offen

Allerdings muss die Arminia erst einmal die Lizenz erhalten. Für den Erfolgsfall hat der zuletzt in die Kritik geratene Brinkmann seinen Rückzug vom Präsidentenamt in Aussicht gestellt.

"Bis dahin müssen wir alle an einem Strang ziehen", meinte Brinkmann, der betonte, dass er einem Neuanfang nicht im Wege stehen werde.

Hoher Zuschauerschnitt in der 3. Liga erwartet

Für die 3. Liga planen die Bielefelder mit einem beachtlichen Zuschauerschnitt von 12.000 Fans. Allerdings will der Klub seine Eintrittspreise von durchschnittlich 11,50 Euro auf 7,70 Euro senken und so die Anhänger locken.

Mit dieser Planung, die auch Teil der Lizenzierung sei, fahre man einen realistischen Kurs, meinte Arminia-Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier.

Trotz des positiven Verlaufs der Mitgliederversammlung hat der Klub noch einen steinigen Weg vor sich. "Noch immer liegt viel Arbeit bis zur Rettung vor uns", erklärte Brinkmann.

Der Kader von Arminia Bielefeld

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung