Aue und Oberhausen zu Geldstrafen verurteilt

SID
Donnerstag, 21.04.2011 | 17:16 Uhr
Oberhausen und Aue müssen wegen unsportlichen Fanverhaltens Strafen zahlen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Die Zweitligisten Erzgebirge Aue und Rot-Weiß Oberhausen müssen wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Fans Geldstrafen von 4000 bzw. 3000 Euro zahlen.

Aue muss 4000 Euro zahlen, da im Spiel bei Fortuna Düsseldorf mehrere Getränkebecher aus dem Zuschauerblock auf das Spielfeld geworfen wurden. Oberhausen wurde für ein ähnliches Vergehen im Spiel gegen Aue zur Zahlung von 3000 Euro verurteilt. Beide Vereine stimmten den Urteilen zu, sie sind damit rechtskräftig.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung