Zum Auftakt des 12. Spieltags

Fortuna hofft auf Heimstärke im Derby

SID
Freitag, 12.11.2010 | 10:28 Uhr
Norbert Meier war in der Bundesliga als Spieler für Werder Bremen und Mönchengladbach aktiv
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Fortuna Düsseldorf erwartet zum Auftakt des zwölften Spieltags die Rot-Weißen aus Oberhausen. Der KSC trifft auf das Sensationsteam aus Aue und Fürth muss gegen Augsburg ran.

Zum Auftakt des zwölften Spieltags in der 2. Liga stehen sich (ab 18 Uhr im LIVE-Ticker) im rheinischen Derby Fortuna Düsseldorf und Rot-Weiß Oberhausen gegenüber.

Die schwach gestarteten Düsseldorfer haben zumindest zu ihrer Heimstärke zurückgefunden, gewannen die letzten beiden Heimspiele jeweils mit 1:0. Mit nur sieben erzielten Toren stellen die Fortunen die schwächste Offensive der Liga.

Die seit fünf Partien sieglosen Oberhausener haben zuletzt dreimal in Folge verloren.

Interimscoach auf dem Prüfstand

Zeitgleich trifft der Karlsruher SC auf den FC Erzgebirge Aue. Auch Interimstrainer Markus Kauczinski konnte die seit sieben Auftritten sieglosen Karlsruher nicht in die Erfolgsspur zurückführen. Im ersten Spiel nach der Ära Markus Schupp gab es ein 0:0 in Osnabrück. Überraschungsteam Aue ist bereits seit acht Begegnungen ungeschlagen und blieb dabei fünfmal ohne Gegentor, zuletzt gab es ein 1:0 gegen Düsseldorf.

Im dritten Freitagsspiel stehen sich die SpVgg Greuther Fürth und der FC Augsburg gegenüber. Fürth kassierte zuletzt vier Pflichtspiel-Niederlagen in Serie (inklusive DFB-Pokal).

Die SpVgg hat jedoch elf ihrer bislang 18 Heimspiele gegen Augsburg gewonnen. Der FCA feierte zuletzt vier Pflichtspiel-Siege in Folge (inklusive DFB-Pokal), verlor aber drei seiner jüngsten vier Liga-Auswärtsspiele. Im Vorjahr gewann Augsburg nach einer denkwürdigen Begegnung 5:4 bei den Franken.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung