RWO-Stürmer Moses Lamidi mit Muskelfaserriss

SID
Montag, 20.09.2010 | 14:43 Uhr
Rot-Weiß Oberhausen muss einige Wochen auf Moses Lamidi verzichten
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Moses Lamidi fällt aufgrund eines Muskelfaserrisses für zwei bis drei Wochen aus. Der Stürmer von Rot-Weiß Oberhausen verletzte sich im Zweitligaspiel gegen den VfL Bochum.

Zweitligist Rot-Weiß Oberhausen muss am Dienstag (17.15 im LIVE-TICKER) beim SC Paderborn auf Moses Lamidi verzichten.

Der Stürmer hatte sich im Revierderby gegen den VfL Bochum (3:1) einen Muskelfaserriss zugezogen und wird zwei bis drei Wochen fehlen.

In der Länderspielpause bestreitet RWO am 8. Oktober (15.00 Uhr) ein Testspiel beim niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven.

Oberhausen stürzt Bochum in die Krise

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung